Fahrräder richtig putzen und pflegen

Wer sein Fahrrad regelmäßig nutzt sollte es auch entsprechend Pflegen.
Hier einige Tipps dazu.
Für das Putzen und Pflegen werden folgende Hilfsmittel gebraucht:
Pinsel, Handfeger, Eimer, Prilwasser, Zahnbürste, Entfetter,
Messing-Drahtbürste, Schmirgel, Putzlappen.
1.0 Reinigung-Rahmen.
Bei der Reinigung mit dem Rahmen und den Anbauteilen beginnen.
Laufräder ausbauen. Von oben nach unten Rahmen und Anbauteile mit
Handfeger oder Pinsel und  Prilwasser einweichen.
Hartnäckige Verschmutzungen einige Zeit einweichen lassen.
2.0 Reinigung Laufräder.
Die Laufräder von innen nach außen reinigen (auch mit Prilwasser).
Zuerst Naben und Speichen und dann die Felgen.
Felgen und Reifen auf Beschädigung wie Risse, Schnitte oder Verschleiß untersuchen.
3.0 Reinigung von Cassette, Schaltwerk, Umwerfer, Kettenblätter.
Alle Teile mit  Reinigungsmittel (gibt es mit Radladen ) einsprühen.
Nach dem Aufsprühen ca. 3-5 min einwirken lassen.
Grober Schmutz mit der Messingdrahtbürste entfernen.
Dann mit Pinsel oder Handfeger und Prilwasser die Cassette und Kettenblätter abwaschen.
Schaltwerk, Umwerfer und Bremsen mit der Zahnbürste und Prilwasser säubern.
Beim Vollgefederten Rad die Gelenke auch so säubern.
4.0 Bremsgummis und Felgen.
Bremsbeläge und Felgenflanken mit feinem Schmirgel abschleifen und von
Unebenheiten und eingelagerten Schmutzresten befreien.
5.0 Kette reinigen.
Hierfür einen Lappen nehmen, den man mit Wasser und Spüli etwas befeuchtet.
Putzlappen auf die Kette legen und leicht festhalten und die Kurbel dabei langsam
rückwärts drehen.
Jetzt sollten alle Gelenke und auch die Kette mit einem Schmiermittel gefettet werden.
Weitere Infos und Anleitungen gibt es im Workshop  Fahrräder-Putzen-Pflegen

Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad-Reparaturanleitungen-Pflegetipps abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar